Wer ich bin

„Ich werde Radiomoderatorin“ – diesen Satz habe ich mit einer kleinen Zeichnung einer Schulfreundin in der 5. Klasse in ihr Hausaufgabenheft geschrieben. Wenn ich mich noch richtig an das Bild erinnere, wundert es mich nicht, dass ich keine Künstlerin geworden, sondern tatsächlich beim Radio gelandet bin.

 

So richtig habe ich meinen Berufswunsch nie aus den Augen verloren, immerhin war das Reden schon immer meine Stärke.

2001 ging es dann gleich nach dem Abi zu Radio Trausnitz und Radio Galaxy in Landshut zum Praktikum.

 

Ein halbes Jahr  später  startete mein Volontariat bei „unser Radio“ in Deggendorf – ein kleiner Sender und deshalb durfte ich schon nach kurzer Zeit ans Mikro und für diverse Events auf die Bühne.

 

Nach einem Jahr kam der Ruf des „unser Radio“ – Mutterschiffs in Passau. Hier konnte ich mich weiter in der Moderation austoben und bekam die Vormittagssendung. Nebenbei konnte ich noch bei Radio Galaxy in Passau und Radio Arabella in München moderieren. – Ich war jung und brauchte das Geld. 

 

2004 ging es dann von Bayern in die „große, weite Welt“ nach Heilbronn.

Hier moderierte ich unter anderem die Morningshow und in Heilbronn ging´s auch los mit größeren Off Air Moderationen, zum Beispiel Hochzeitsmessen – im Brautkleid.

 

Von Baden-Württemberg zog es mich 2006 dann nach Hessen: Zu FFH in Bad Vilbel. Als Nachteule schlug ich mir die Nächte um die Ohren, moderierte auch die „Frühaufsteher“ und arbeitete seitdem regelmäßig als Sprecherin für diverse Werbespots.

 

Mein ganz großer Traum ging dann 2008 in Erfüllung: BAYERN 3! Ich durfte tatsächlich bei DEM Sender anfangen, mit dem ich selbst aufgewachsen war. Seitdem moderiere ich hier in München die Nachtsendung, verschiedene Wochenendsendungen und arbeite in der Musik- und Wetterredaktion.

Auch meine Tätigkeit als Sprecherin habe ich mittlerweile intensiviert: Imagefilme, Werbespots, Station Voice Jobs, Telefonansagen – Nichts ist vor meiner Stimme sicher.

 

Neben dem Radio habe ich noch eine andere Leidenschaft: Das Reisen. Die schönsten Dinge beginnen einfach mit R.

Mindestens 3 Mal im Jahr packt mich das Fernweh und es geht nach Südafrika, Brasilien, Thailand, Neuseeland, Argentinien, Norwegen, Australien… und es gibt noch sooo viel zu erleben.